Wasser/Abwasser

Wasser_Header

WASSERHÄRTE

Grundwasser nimmt auf seinem langen Weg durch das Erdreich Mineralstoffe auf. Dazu gehören unter anderem die so genannten Härtebildner Calcium und Magnesium. Hartes Wasser, pur getrunken, schmeck gehaltvoller, hat in technischer Hinsicht durch im Wasser gelöstem Kalk aber auch Nebenwirkungen. Denn während sich der Köper freut, kann Kalk zu Ablagerungen in Geräten, in denen heißes Wasser erzeugt wird, führen. Je geringer die Konzentration dieser Mineralien ist, umso weicher ist das Wasser und umso weniger Waschmittel und Seife wird benötigt.

Der Bundestag hat am 01.02.2007 die Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln beschlossen. Nach § 9 des Gesetzes ist den Verbrauchern der Härtebereiche des Trinkwassers anzugeben. Die Angaben müssen in Millimol Calciumkarbonat  pro Liter erfolgen  was für Härteangaben international gebräuchlich ist.

Unser Trinkwasser ist dem Härtebereich hart zuzuordnen, da die Gesamthärte mehr als 2,5 Milimol Calciumkarbonat je Liter, nämlich  3,0 Millimol beträgt.

Bisher war das Wasser dem Härtebereich 3 zugeordnet (17,1 Grad deutsche Härte).

Trinkwasseruntersuchung

Das Trinkwasser der Gemeinde mit den Ortsteilen Schwandorf und Worndorf wird vom Wasserversorgungsverband „Heuberg Wasserversorgung rechts der Donau“ (Sitz: Rathaus Leibertingen) gefördert und geliefert. Die Untersuchungen erfolgt nach der aktuellen Trinkwasserverordnung mehrmals jährlich durch das Eurofins-Institut Jäger aus Tübingen, wobei zwischen mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen unterschieden wird.

Bei der chemischen Untersuchung, die einmal jährlich durchgeführt wird, handelt es um eine Vollanalyse des Trinkwassers, bei der in aufwendigen Untersuchungen zahlreiche Parameter ermittelt werden. Die mikrobiologische Untersuchung erfolgt im zweimonatigen Rhythmus.

Die letzte, routinemäßige Untersuchung nach der Trinkwasserverordnung ergab keine Beanstandungen, das heißt, das Trinkwasser ist von einwandfreier Qualität.

Das aktuelle, ausführliche Ergebnis kann im Rathaus bei Frau Storz: anneliese.storz@neuhausen-ob-eck.de oder Tel: 07467 9460-15 angefordert beziehungsweise eingesehen werden.

Hier finden Sie Informationen zur gesplitteten Abwassergebühr.