Information der Gemeinde zur Grundsteuerreform

Aufforderung zur Abgabe einer sogenannten Feststellungserklärung

Eigentümerrinnen und Eigentümer von Grundstücken (Grundsteuer B)

sowie land- und forstwirtschaftlichen Betrieben (Grundsteuer A)

müssen zwischen dem 1. Juli und dem 31. Oktober 2022 eine Feststellungserklärung

über das ELSTER-Portal abgeben. Für diese Feststellungserklärung wird die Flurstücksnummer, die Grundstücksfläche sowie der Bodenrichtwert benötigt.

Diese Daten können über den folgenden Link beim Boris BW Portal abgefragt werden: https://www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw/?lang=de

Nach Eingabe Ihrer Adresse in dem dafür vorgesehenen Feld, (Straße + PLZ) erhalten Sie die gewünschten Daten.

Für die Abgabe der Feststellungserklärung wird also kein Grundbuchauszug benötigt.

Bei der Festlegung des Bodenrichtwertes für gemischtgenutzte Grundstücke, beispielsweise Wohn- und landwirtschaftliche Nutzung, können Sie sich gerne an den Gutachterausschuss Südlicher Landkreis Tuttlingen, Telefon: 07461 99-255, E-Mail: gutachterausschuss@tuttlingen.de, wenden.

Weitere Informationen zur Feststellungserklärung können Sie unter folgendem Link abrufen:

https://www.haufe.de/finance/haufe-finance-office-premium/erklaerungen-zur-feststellung-der-grundsteuerwerte-bunde-35-angaben-zu-gemarkungen-und-flurstuecken-des-grundvermoegens-zeilen-5-bis-21_idesk_PI20354_HI15020649.html

Eine Anleitung zur Erklärungsabgabe der Grundsteuererklärung über Mein ELSTER finden Sie hier und im Elster-Portal. Hinweis: Bei „Flur“ geben Sie bitte die „0“ ein. Die Angabe der Grundbuchblattnummer ist nicht zwingend erforderlich.

Weitere Erläuterungen bzw. FAQ  gibt es über die Internetseite www.grundsteuer-bw.de.